Beobachtungsstufe

Die Klassen 5 bis 6 des Gymnasiums (die „Beobachtungsstufe“) sind sowohl eine Zeit des Übergangs (von der Grundschule auf das Gymnasium) als auch eine Zeit des Neubeginns. Unterrichtsmethoden und Inhalte der Grundschuljahre werden aufgegriffen und weiterentwickelt, neue Formen des selbständigen Arbeitens (Binnendifferenzierung, Projektarbeit) und neue Fächer (Geografie, Biologie, Geschichte, Physik, Latein/Französisch/Spanisch) werden eingeführt. Die Schülerinnen und Schüler lernen zunehmend ihren Weg durch die Schule bewusst und individuell zu gestalten.

Unsere Fünftklässler, die aus Grundschulen von Hummelsbüttel bis Duvenstedt und Langenhorn bis Sasel kommen, freuen sich auf ihre neuen Klassenverbände. Bereits im Juni, zwei Monate bevor sie bei uns eingeschult werden, laden wir die Noch-Viertklässler zu einem Kennenlernnachmittag ein, damit sie ihre neuen Klassenkameraden und ihr Klassenlehrerteam kennenlernen. Es liegt uns sehr am Herzen, die Klassen sorgfältig und ausgewogen zusammenzusetzen.

Unser Leitbild wird von der Beobachtungsstufe an bewusst umgesetzt. Erste Formen von Leistungsförderung erfahren Fünftklässler in der Binnendifferenzierung. Sechstklässler erhalten in den LEBL-Seminaren ein zusätzliches Leistungsangebot. 

Die Entwicklung von sozialen und erlebnispädagogischen Kompetenzen spielt bei uns eine sehr wichtige Rolle. Die Klassenlehrerstunde in Klasse 5 und 6 wird dazu genutzt, das bewährte Programm LIONS QUEST von unseren geschulten Lehrerteams durchzuführen. Bei der Gestaltung der Klassenreise in Klasse 6 ist die Erlebnispädagogik von entscheidender Bedeutung.

Als langjährige „gesunde Schule“ rhythmisiert das Heinrich-Heine-Gymnasium den Schultag. Von Montag bis Donnerstag gibt es neben der 20-Minuten-Pause eine 30- und eine 40minütige Mittagspause, mit der Möglichkeit, ein warmes Essen in der Kantine zu erhalten. In der Regel werden Fächer in Doppelstunden unterrichtet, so dass die Anzahl der unterschiedlichen Fächer pro Tag so gering wie möglich ist. Durch das Mieten eines Schließfachs haben Schülerinnen und Schüler einen sicheren Ort für ihre Schulmaterialien, so dass sie nur das Nötige nach Hause tragen müssen.

Zu Beginn der 5. Klasse wird ein Schulleistungstest KERMIT von der Behörde durchgeführt, um die Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler „in ausgewählten Kompetenzbereichen“ zu testen. Am Anfang von Klasse 7 wird durch einen Standardtest die Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler gemessen.

Axel Kaschner, Abteilungsleiter Beobachtungsstufe

Axel Kaschner

Musikschwerpunkt Klasse 5/6

Die Kinder, die in den Klassen 5 und 6 den Musikschwerpunkt wählen, bilden eine Musikklasse. Sie werden ein Musikinstrument erlernen und haben zusätzliche zum normalen Musikunterricht zwei Orchesterstunden.

Musikklasse

Bilingualer Unterricht

Bilingualer Unterricht ist zweisprachiger Unterricht in einem Sachfach, am Heinrich-Heine-Gymnasium: Geschichte, Geographie und PGW sowie Kunst, Theater und Sport. Die fachsprachlichen Inhalte werden auf Englisch vermittelt.

Bilingualer Unterricht

Popband für die Fünften

„Nichts kann zum Verständnis von Musik mehr beitragen, als sich hinzusetzen und sie selbst zu machen.“ (L. Bernstein)

Popband für die Fünften
Herzlich Willkommen!

Erster Schultag für die Fünftklässler

Kl
Tag der offenen Tür

Das Heine präsentiert sich der Schulgemeinschaft und interessierten Viertklässlern.

Kl
Herzlich Willkommen am Heinrich-Heine-Gymnasium!

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und möchten Ihnen auf dieser Seite erste Informationen zur Schule und dem Prozedere der Anmeldung für das Schuljahr...

Ka
Einschulung der neuen 5. Klassen

Wir begrüßen unseren neuen Schülerinnen und Schüler herzlich am Heinrich-Heine-Gymnasium

Redaktion